Projekt Crueger

Johann Crügers Praxis Pietatis Melica: Edition und Dokumentation der Werkgeschichte

Die auf fünf Bände angelegte kritische Edition von Johann Crügers PRAXIS PIETATIS MELICA leistet einen grundlegenden Beitrag zur Erschließung dieses Jahrhundertgesangbuches, das zwischen 1640 und 1737 mehr als 70 Auflagen in Berlin, Frankfurt am Main, Stetttin, Gotha, Hamburg und Lübeck erfuhr. Als einem Hauptwerk geistlicher Kultur der 17. und 18. Jahrhunderts kommt ihm eine kaum zu überschätzende musik-, frömmigkeits-, literatur- und buchgeschichtliche Bedeutung zu. Die Neuedition in ihrer ausgedehnten Quellenorientierung und mit einer Vielzahl bibliographischer Angaben und wissenschaftlichen Anmerkungen entspricht einem in der Musikwissenschaft, Theologie und Literaturwissenschaft seit langem gehegten Wunsch.

Der Ende 2014 erschienene Band I/1 bildet den Auftakt. Geboten wird der kritisch edierte Text der letzten von Johann Crüger selbst besorgten Ausgabe, der „EDITIO X.“ von 1661. Die darin enthaltenen 550 Liedtexte, darunter 90 von Paul Gerhardt als dem Hauptautor der Sammlung, und ihre 227 vom Herausgeber bearbeiteten musikalischen Sätze bilden das gesangbuchgeschichtliche Vermächtnis des Berliner Nikolaikantors.

Edition

Johann Crüger: PRAXIS PIETATIS MELICA. Edition und Dokumentation der Werkgeschichte. Im Auftrag der Franckeschen Stiftungen zu Halle hrsg. von Hans-Otto Korth und Wolfgang Miersemann unter Mitarbeit von Maik Richter.

  • I/1: Johann Crüger: PRAXIS PIETATIS MELICA. EDITIO X. (Berlin 1661). Teil 1: Text. Halle 2014.
  • I/2: Johann Crüger: PRAXIS PIETATIS MELICA. EDITIO X. (Berlin 1661). Teil 2: Apparat. Halle 2015.
  • I/3: Johann Habermann: Gebätbüchlein (Berlin 1661). Text und Apparat (in Vorbereitung, erscheint voraussichtlich 2017).
  • II/1: PRAXIS PIETATIS MELICA. Bibliographie und Dokumente zur Werkgeschichte. Mit einem Notenteil (in Vorbereitung, erscheint voraussichtlich 2018).
  • II/2: PRAXIS PIETATIS MELICA. Überblick über die Entwicklung des Liedbestands (in Vorbereitung, erscheint voraussichtlich 2016).

 

Projektleitung:
Prof. Dr. Thomas Müller-Bahlke

Projektmitarbeiter:
Dr. Wolfgang Miersemann
Dr. Hans-Otto Korth
Dr. Maik Richter

Institution:
Franckesche Stiftungen zu Halle
Franckeplatz 1, Haus 37
06110 Halle

Laufzeit:
Seit 2011

Kontakt:
E-Mail schreiben

Homepage:
http://www.francke-halle.de/einrichtungen-a-2298.html

Förderung:
DFG

Praxis Pietatis Melica 01, S. 1
Praxis Pietatis Melica 01, S. 1